Christliche Israelfreunde

Norddeutschland Hamburg e.V

to Webmail

Reiseangebote

Marsch des Lebens HH Kiel

Wer sind wir?

Warum gibt es uns?

Was ist uns wichtig?

Was ist für uns selbstverständlich?

Haben Sie noch Fragen?

Links zu Bildern

Vorträge

Spendenprojekte

Termine

Christliche Israelfreunde Norddeutschland ‒ Hamburg e.V.

Vorträge aus dem YouTube Kanal von Zions Freund

Was ist uns in den heutigen Tagen besonders wichtig?

Dieses Jahr wird besonders dem 500. Jahr der Reformation gedacht. Martin Luther hatte dabei eine besondere Rolle inne, mit weitreichenden auch gesellschaftlichen Auswirkungen. In dem Ganzen ist es uns aber eine echte Not, da seine Theologie Antisemitismus lehrt, mit Wirkmacht bis in unsere Tage. Daher ist uns heute wichtig darauf hinzuweisen, dass wir eine Rückbindung an das Kernanliegen der Bibel benötigen, Menschen in Beziehung zum Gott Israels zu bringen und an den König der Juden Jeshua (Jesus). Dies geht nicht ohne ein Verständnis Israels. So verstehen wir uns als Teil einer Bewegung - ReformaZion. Das geht nicht ohne Umkehr vom Israel- bzw. Judenhass! Auf unserem youtube Kanal: "Zions Freund" veröffentlichen wir daher Vorträge, die helfen mögen, diesen Prozess mit voran zubringen. Helfen, ein vertiefendes Verständnis von dem, was gerade dem Juden Jesus besonders wichtig war und ist: In Beziehung bringen zum Gott Israels!

  • 1. Vortrag: Das Königreich Gottes u. Israel, Alyosha Ryabinov, 25.5.17, Seminar - Einführung
  • 2. Vortrag: Das Königreich Gottes, A. Ryabinov, Fortsetzung, 27. 5. 17
  • Vortrag von Prof. Wengst: Das Alte Testament ist die Basis des Neuen Testaments

Vorträge der Freundestreffen

Die Vorträge können hier nachgehört oder heruntergeladen werden,

4. Freundestreffen 2015

  • 2 Staaten-Lösung Was sagt die Bibel? (Joel 3)
    Vortrag von Moshe Gabay
  • Ein Marsch des Lebens. Was hat das mit mir zu tun?
    Vortrag vom Friedrich Quaas

  • Wurzeln des heutigen Antisemitismus
    Vortrag von Moshe Gabay

  • Marschinitiativen stellen sich vor.
    Vortrag von H. Kaasmann

  • Vergebung
    Vortrag von Moshe Gabay

zurück